Besuchen  Sie unseren  Hofladen                                                                       

Gemeinsames Einweihungsfest mit den Anwohnern in der Häuslinger Scheune

Inklusion findet in der unmittelbaren Umgebung statt. Daher war es im wahrsten Sinne des Wortes naheliegend, auch gemeinsam mit den Nachbarn und beteiligten Handwerkern die Eröffnung der Scheune in Häusling zu feiern.

Vier Jahre dauerte der Umbau, an dem die Gartengruppe aktiv beteiligt war. So wurde u.a. die Entkernung in Eigenleistung vorgenommen. Nun bietet die Scheune einen gemütlichen Platz, um beispielsweise das Mittagessen einzunehmen. Mit den verbundenen Anstrengungen wuchs gleichzeitig ein emotionaler Bezug zu dem Gebäude, das nun alle Beteiligten mit Freude und Stolz erfüllt.

Bei Wurst- und Käseplatten zu selbstgebackenem Dinkelroggenbrot erhielten die rund
30 Besucher per Diashow einen Überblick über den Verlauf der Bauarbeiten, den die meisten Gäste nur hin und wieder schemenhaft von außen erlebten. Sie zeigten sich sehr beeindruckt, wie aus einer Ruine, die vielen Bürgern nur noch zum Abriss geeignet erschien, ein Gebäude wurde, das nicht nur zum Verweilen einlädt, sondern zudem von außen zu einem Blickfang entwickelt.

Der Abend bot eine gute Gelegenheit, sich nicht nur über das Projekt Scheune und die WAB Kosbach zu informieren, sondern auch des näheren gegenseitigen Kennenlernens von Gartengruppe und Nachbarn.

An dem recht kalten Abend wurde der wärmende Kamin gleich mit eingeweiht. Im Zusammenspiel mit dem von der Floristikgruppe gestalteten attraktiven Blumenschmuck konnten die Gäste die behagliche Atmosphäre genießen.

Offensichtlich fühlten sich die Besucher bei unserem kleinen Fest so wohl, dass sie sich bereits jetzt auf weitere Einladungen freuen.

 

 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*